Autonomie sozialpsychologisch

Ist die Persönlichkeitseigenschaft Autonomie handlungsrelevant?

Wie sich im Rahmen von Entscheidungsdilemmata und psychischen Extremsituationen (wie etwa der Aufforderung, an einer Exekution teilzunehmen) zeigt, verhalten sich Menschen unter denselben situativen Bedingungen unterschiedlich, wobei sich nur eine in der Regel verschwindend kleine Minderheit für abweichendes Verhalten entscheidet (z.B. Asch 1951; Milgram, 1965; Browning, 1996). Dies gilt auch dann, wenn Entscheidungen gegen die Majoritätsmeinung keinen formalen Sanktionsdrohungen unterliegen, die Person Nachteile also lediglich im Blick auf die aktuale soziale Beziehung zu befürchten hat. Dabei sinkt das Maß an Konformität mit abnehmender Kohäsion der Gruppe und mit dem Auftreten widersprüchlicher Argumentationen, Meinungen und Verhaltensweisen (Sherif 1936; Deutsch & Gerard 1955). Obwohl Faktoren wie Gruppenkohäsion, Homogenität des Verhaltens der Gruppenmitglieder und die Attraktivität der Gruppe als stabiler Prädikator für das Verhalten in der Gruppe gilt, ist regelmäßig ein kleinerer Teil von Gruppenmitgliedern in der Lage, von der Mehrheitsmeinung abzuweichen und sich anders zu artikulieren bzw. zu verhalten als die anderen Gruppenmitglieder. Die Frage, warum diese Personen sich nonkonform verhalten können, obwohl dieses Verhalten sich möglicherweise sozial unmittelbar nachteilig für sie auswirkt, ist erstaunlicherweise noch nicht beantwortet. Das diesem Projektmodul zugrunde liegende Design basiert auf einer Kombination unterschiedlicher Instrumente aus der empirischen Sozialforschung und der experimentellen Sozialpsychologie, mit denen eine Hauptstichprobe und verschiedene Teilstichproben in einem gestuften Verfahren untersucht werden.

Leitung des Moduls: Harald Welzer

 

Literatur

  • Asch, S. E. 1951. Effects of group pressure upon the modification and distortion of judgements. In: Guetzkow, H. (Hg.), Groups, Leadership, and Men (S. 177-190). Pittsburg
  • Browning, C. R. 1996. Ganz normale Männer. Das Reserve-Polizeibatallion 101 und die "Endlösung" in Polen. Reinbek: Rowohlt.
  • Milgram, S. 1965. Some Conditions of Obedience and Disobedience to Authority. Human Relations, 18, 57-76
  • Sherif, M. 1936. The Psychology of Social Norms. New York: Harper Collins.